Tipps, Empfehlungen und interessante News aus der Tierwelt

Nicht nur Neuhundebesitzer wissen häufig nicht genau, wie sie ihren Hund richtig füttern. Wann ist die beste Zeit, wie häufig am Tag sollte der Hund fressen? Welche Mengen sollte der Hund erhalten? Wo sollte der Napf stehen? Das sind nur ein paar wenige Fragen, die oftmals unklar sind

„Ein Hund braucht Fleisch!“ – den Satz habt Ihr bestimmt schon mal gehört. Dieser trifft definitiv auf den Wolf zu, von dem der Hund abstammt, jedoch läuft ein Wolf am Tag ca. 70 km, wohingegen ein Hund nur ca. 3-6 km läuft. Daher benötigt der Hund eine maßvolle Energieversorgung mit weniger Fett und mehr Eiweiß. Wichtig dabei ist vor allem ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kohlenhydraten und Ballaststoffen. 

 

Herstellung von nachhaltigem Hundefutter aus Insekten

Ist Hundefutter aus Insekten denn so viel besser für die Umwelt? Die Antwort ist einfach: Ja! 

Ein Mehlkäfer hat eine Lebensdauer von ca. 3 Monaten, in denen er sich 100-fach fortpflanzt. Da besonders die Larven reich an Proteinen sind, werden diese zur Tierfutterherstellung verwendet. Die Larven ernähren sich von Mehl oder anderem stärkehaltigem Futter wie Äpfeln und Kartoffeln. Durch ihre hohe Reproduktionsrate und die kurze Lebensdauer brauchen sie ein vielfaches weniger an Futter und Wasser.

In der Aufzucht der Larven werden deutlich weniger Ressourcen verwendet, als bei der konventionellen Tierhaltung. So wird in modernen „Farmen“ LED Licht verwendet, was per se schon weniger Strom benötigt. Dazu ist der Einsatz von Wasser deutlich geringer, als bei der regulären Tierhaltung. 

Die Larven werden in Schränken aufgezogen, d.h. der Platzbedarf ist um ein vielfaches geringer. Auch die eingesetzte Wärme verteilt sich so deutlich besser innerhalb des Raumes, so dass diese geringer eingesetzt werden muss. Die Auswirkung auf das Klima ist deutlich spürbar. Vor allem, wenn man den direkten Vergleich zu der Aufzucht und Ressourcenverwendung von Schweinen oder Rindern setzt. ZUM BLOGBEITRTAG

sustanimal-podcast-folge-7-500x500 Logo
Grüner Hund - im Gespräch mit Kinga Rybinska
Funny portrait of a welsh corgi pembroke dog showering with shampoo. Dog taking a bubble bath in grooming salon.
Grüner Hund - im Gespräch mit Kinga Rybinska

Fellpflege

Die Auswahl der richtigen Seife sorgt nicht nur für ein sauberes und glänzendes Hundefell. Denn mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Hundeseifen, welche natürlich das Fell sauber machen, jedoch auch gut für die Hundehaut sind oder sogar lästige Insekten abhalten. 

Am besten für die Hundehaut ist es, wenn auf den Einsatz von Chemikalien in der Pflege verzichtet wird. Wir haben deshalb mal Naturseifen genauer unter die Lupe genommen und haben hier drei Favoriten aus dem Hause Joveg entdeckt.

Diese hat uns überzeugt, denn in der kleinen Manufaktur wird komplett auf den Einsatz von Chemikalien verzichtet und jede Seife wird tatsächlich noch von Hand hergestellt. Dass die Seifen dazu noch komplett in Papier verpackt sind, somit auch kein Plastik dabei ist, finden wir natürlich auch super.

ZUM BLOGBEITRTAG

Unsere Empfehlung: Nachhaltiger Tierbedarf

Sustanimal Team
Gemeinsam für eine saubere Zukunft!

Das TEAM von SUSTANIMAL

Wir finden es großartig, dass Du Dich auch für nachhaltige Tierhaltung interessierst. Wir haben selber erfahren, wie schwierig es ist, sich mit klimaneutralen Tierprodukten zu versorgen.

Selbst, wenn man für sich entschieden hat, seine Lieblinge nachhaltig zu halten, gibt es kaum entsprechende – vor allem umfängliche Angebote, die dies ermöglichen! Um Dich bei der einfachen und nachhaltigen Tierhaltung zu unterstützten, haben wir Sustanimal gegründet.

Wir, das sind der Katzenbesitzer Oli und Christian, ehemaliger Hundebesitzer und Gründer von dem plastikfreien Hundekotbeutel PooPick

Die Produkte bei uns im Shop sind so ökologisch und nachhaltig wie möglich produziert, dazu nahezu alle aus Deutschland. Ihr findet bei uns nur ausgewählte Produkte, die unseren Kriterien für eine klimaneutrale Tierhaltung entsprechen.

SUSTANIMAL ermöglicht Klimaneutralität!

Warum sagt Ihr, dass der Einkauf bei Euch klimaneutral ist?

Wir finden es großartig, dass Du Dich auch für nachhaltige Tierhaltung interessierst!

Leider kann es auch bei uns, trotz sorgfältiger Auswahl, vorkommen, dass ein Produkt (z.B. mit Fleischanteil oder in Plastik verpackt) einen negativen CO2-Pfotenabdruck hat. Diese negative Menge haben wir Produkten zugeordnet. Wir gleichen den CO2-Fuß, bzw. Pfotenabdruck sowohl durch neue Bäume, als auch durch Klimaprojekte aus.

Welche Projekte unterstützt Ihr?

Gemäß einer Studie des IPCC kann nichts den Klimawandel so effektiv bekämpfen, wie die Aufforstung mit Bäumen. Bäume haben das Potential bis zu 2/3 das von Menschen verursachte CO2 aufzunehmen. Denn Bäume binden langfristig CO2. Das bedeutet, dass das Treibhaus-Gas nicht in die Atmosphäre gelangen kann.

Genauso wichtig ist es jedoch, dass gar nicht erst CO2 entsteht. Deshalb unterstützen wir, durch unsere Partner, mehr als Klimaschutzprojekte. Dies sind z.B. Projekte, welche in Wasserkraft, Energieeffizienz und Umweltbildung investieren.

Der Versand unserer Produkte erfolgt übrigens per DHL go green auch klimaneutral.

In diesem Sinne – saubere Hundegrüße!

Wir hoffen, dass Dir diese Infos im Alltag mit Deinem Hund geholfen haben! Schicke diesen Artikel auch gerne an Deine Freunde, denn vielleicht waren ja ein paar Tipps dabei, die diese noch nicht kannten.

Share on facebook
mondo shopping Tierbedarf
Share on twitter
mondo shopping Tierbedarf
Share on whatsapp
mondo shopping Tierbedarf
Share on telegram
mondo shopping Tierbedarf
Nachhaltige Hundekot Beutel hier shoppen!
Nachhaltiger Tierbedarf hier!
fressnapf
Jetzt einkaufen!